Trotz Fahrverbot den Führerschein nicht abgegeben

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?

Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.

Hier kostenlos prüfen →

Wann brauchen Sie trotz Fahrverbot den Führerschein nicht abgeben?

Auch wenn trotz Fahrverbot der Führerschein nicht abgegeben wurde, darf kein Kfz geführt werden.

Auch wenn trotz Fahrverbot der Führerschein nicht abgegeben wurde, darf kein Kfz geführt werden.

Niemand verzichtet gern auf seine Fahrerlaubnis. Ob Fahrverbot oder Fahrerlaubnisentzug – die Einschränkung der individuellen Mobilität geht immer mit der Einschränkung der persönlichen Freiheit einher. Obwohl die Konsequenzen von Verkehrsvergehen in der Regel bekannt sind, gibt es viele Kraftfahrer, die oftmals überrascht sind, wenn ihnen ein Fahrverbot auferlegt wird.

Der Bußgeldbescheid samt Bußgeld, Punkte und Mobilitätspause sorgt dann häufig für ratlose Gesichter. Es ist also verständlich, wenn Kraftfahrer trotz Fahrverbot den Führerschein nicht abgeben wollen. Die Behörden sind in der Regel aber unnachgiebig. Nur ein berechtigter Einspruch gegen das Fahrverbot verhindert, dass für einen Monat bis maximal drei Monate der Führerschein abgegeben werden muss.

Fahrverbot umgehen

Kommt es durch ein Fahrverbot zu besonderer Härte, ist mit Unterstützung eines Anwalts das Umgehen vom Fahrverbot möglich. Der Führerschein muss dann nicht abgeben werden. Ein Härtefall liegt immer dann vor, wenn die Strafe eine Person unverhältnismäßig hart trifft. Beim Fahrverbot ist dies beispielsweise der Fall, wenn dadurch die wirtschaftliche Existenz gefährdet wird. Wer also beruflich auf den Führerschein angewiesen, mit einer Kündigung rechnen muss, weil er kein Kfz fahren kann, sollte prüfen lassen, ob das Fahrverbot umgangen werden kann.

Auch wem aus gesundheitlichen Gründen die Mobilität mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zugemutet werden kann oder wenn pflegebedürftige Angehörige aufgrund des Fahrverbots über die Maßen belastet würden, kann es sein, dass ein Richter auf die Vollstreckung vom Fahrverbot verzichtet. Der Führerschein muss dann nicht abgeben werden. Allerdings folgt häufig ein stark erhöhtes Bußgeld.

Der Führerschein ist verloren gegangen

Kann trotz Fahrverbot der Führerschein nicht abgeben werden, weil er beispielsweise verloren gegangen ist oder gestohlen wurde, ist es dennoch möglich, das  Fahrverbot fristgerecht anzutreten. Bei der zuständigen Behörde muss dazu der Verlust bzw. Diebstahl glaubhaft angezeigt werden. Darüber hinaus ist eine eidesstattliche Versicherung, in der erklärt wird, weshalb trotz Fahrverbot der Führerschein nicht abgegeben werden kann, nötig. Hierbei eine Falschmeldung zu machen, ist nicht empfehlenswert, denn bei einer eidesstattlichen Versicherung zu schummeln, ist strafbar.

Sollte der Führerschein später wieder auftauchen, muss dies bei der zuständigen Behörde gemeldet werden.

Fahrverbot: Den Führerschein bewusst nicht abgegeben

Ein Monat Fahrverbot, aber den Führerschein nicht abgegeben? Es droht die Beschlagnahmung durch die Behörden.

Ein Monat Fahrverbot, aber den Führerschein nicht abgegeben? Es droht die Beschlagnahmung durch die Behörden.

Kann das Fahrverbot nicht durch richterlichen Beschluss abgewendet werden, müssen Betroffene es antreten. Die Viermonatsfrist zum Verschieben des Fahrverbots ist aber nur Ersttätern gestattet.  Wer bereits innerhalb der letzten zwei Jahre ein Fahrverbot hatte, muss es direkt nach Rechtskraft vom Bußgeldbescheid antreten.

Wurde ein Fahrverbot verhängt, aber der Führerschein nicht fristgerecht abgegeben, kann der „Lappen“ durch die Behörden beschlagnahmt werden. Rechtsgrundlage bildet § 25 Abs. 2 Straßenverkehrsgesetz (StVG).

Bleiben die Versuche der Behörde vergebens, das Dokument zu beschlagnahmen, kann dennoch das Fahrverbot beginnen. Der Führerschein muss nämlich nicht zwingend abgegeben werden. Bei Wiederholungstätern fängt es direkt mit Rechtskraft vom Bußgeldbescheid an und bei Ersttätern nach Ablauf der Frist von vier Monaten. Wer dann mit einem Kfz unterwegs ist, fährt während des Fahrverbots. Hierbei handelt es sich gemäß § 21 StVG um die Straftat Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Wer trotz Fahrverbot den Führerschein nicht abgegeben hat und sich hinter ein Steuer setzt, kann mit einer Geld- oder einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft werden. Außerdem ist laut Verkehrsrecht der Entzug der Fahrerlaubnis möglich. Die Behörden dürfen darüber hinaus das Tatfahrzeug beschlagnahmen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?

Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.

Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

7 Gedanken zu „Trotz Fahrverbot den Führerschein nicht abgegeben

  1. hallo ..
    sehr informatiev aber :

    ein bekannter von mir aus österreich hat in deutschland ein fahrverbot kassiert
    bissher war er nicht auffällig

    die geldstrafe hat er bezahlt
    den führerschein aber (noch) nicht abgegeben
    er hat mich gefragt ob ich dazu etwas herausfinden kann :
    meine frage dazu nun :
    wie ist das mit einer österreichischen fahrerlaubnis und der deutschen bestrafung inkl. fahrverbot ..

    über eine antwort würde ich mich sehr freuen 🙂
    mfg Jörg

    • Hallo Jörg,

      grundsätzlich ist ein Fahrverbot nur in dem Land gültig, in dem es ausgesprochen wurde. Da Ihr Bekannter aus dem Ausland kommt, kann er persönlich zur zuständigen Polizeibehörde gehen, dort wird ein Vermerk auf dem Führerschein angebracht, sodass sofort ersichtlich wird, dass in Deutschland ein Fahrverbot greift.

      Die Redaktion von fahrverbot.com

  2. danke für die antwort ..
    leider kommt er sehr selten nach deutschland 1-2 mal im jahr ..
    was geschieht wenn er das nicht in der frist macht ?

    nochmal danke für eine antowrt im voraus 🙂

    • Hallo Jörg,

      lässt Ihr Bekannter keine Eintragung auf seinem Führerschein vornehmen, kann ihm bei der nächsten Einreise nach Deutschland eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis drohen.

      Er muss seinen Führerschein für die Eintragung in Deutschland nicht persönlich abgeben. Es besteht auch die Möglichkeit, den Führerschein einzusenden.

      Die Redaktion von fahrverbot.com

  3. hallo schon gut aber ich hätte damal ne frage!
    ich habe mal ne rote ampel übersehen und wurde geblitzt! 1 sekunde drüber 200€ und 4 wochen fahrverbot! hab dann aus persöhnlichen gründen vergessen den lappen weg zuschicken nach einigerzeit stand dann die polizei da und hat ihn abgeholt wegen rotlichtfahrt 4 wochen zufussgehen ok soweit so gut die netten polizisten sagen mir das mir der führerschein nach 4 wochen wieder zugeschickt wird! das war im mai 2016 warte bis heute auf mein lappen! wer könnte mir da helfen was da los ist an wen muss ich mich wenden um zu gucken ob der lappen nicht unterwegs verloren gegangen ist oder sowas! bin echt ratlos und habe beruflich bedingt auch nicht die zeit mich viel mit behörden zu ärgern! die besagten 4 wochen sind nun schon seit 15 monaten um und kein lappen und keinerlei unterlagen darüber mehr vorhaden sind, habe ich keine ahnung was ich da machen soll! da meine arbeit ca 45 km von meinem wohnort entfernt ist bin ich nun auf ein auto angewiesen und brauche dringend mein lappen wieder! villeicht könnt ihr mir ja einpaar tips geben an wen ich mich da wenden muss!

    über eine antwort und villeicht sogar tipps würde ich mich sehr freuen
    mfg torsten

    • Hallo Torsten,

      normalerweise schickt die zuständige Behörde kurz vor Ablauf des Fahrverbotes den Führerschein unaufgefordert wieder zurück. Es sei denn, es wurde angegeben, dass er persönlich abgeholt wird. Wenden Sie sich am besten an die Behörde beziehungsweise die Polizeidienststelle, die für die Abholung zuständig war. Es kann immer sein, dass beispielsweise auf dem Postweg etwas schief läuft.

      Die Redaktion von fahrverbot.com

  4. hallo danke für die antwort! der polizist sagte damals auch das ich den wieder zugeschickt bekomme! werde ich die tage mal zur polizei fahren und fragen was da los ist! werde euch mit dem ergebniss aufdem laufenden halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.