Das Fahreignungsregister: Was wird in der Verkehrssünderkartei gespeichert?

Wissenswertes zum Fahreignungsregister (FAER) von Flensburg

Das Fahreignungsregister hat seinen Sitz in Flensburg.

Das Fahreignungsregister hat seinen Sitz in Flensburg.

Wer in Deutschland gegen das Verkehrsrecht verstößt, läuft Gefahr Punkte in Flensburg zu sammeln. Das ist Allgemeinwissen, doch nicht alle kennen die Behörde, welche Buch über unsere Vergehen führt. Das Fahreignungsregister (FAER) in Flensburg (ehemals. Verkehrszentralregister) wird vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) geführt und speichert gemäß § 28 Straßenverkehrsgesetz (StVG) sämtliche Daten, welche die Fahreignung betreffen.

Das Register wurde bereits Ende der 1950er Jahre eingeführt. Damals wurde per Gesetz ermöglicht, dass rechtkräftige strafgerichtliche Entscheidungen in einer Kartei erfasst werden konnten. Scherzhaft wurde daher von dem in Flensburg ansässigen Verkehrszentralregister als Verkehrssünderkartei gesprochen.

Mit der Punktereform vom Mai 2014 wurde die Datenbank grundlegend erneuert und in Fahreignungsregister (FAER) umbenannt.

Neben dem Pflegen des Fahreignungsregisters ist das KBA auch für das Führen des Zentralen Fahrerlaubnisregisters, des Zentralen Fahrzeugregisters (ZFZR) sowie des Zentrales Kontrollgerätkartenregister (ZKR) verantwortlich.

Das Verkehrszentralregister (VZR) von Flensburg

Die Verkehrssünderdatei war besonders für das Speichern von Punkten für Verstöße im Verkehr bekannt. Es sammelte aber auch weitere Informationen z. B. zu Fahrerlaubnisentzug oder -verzicht. Kraftfahrer hatten die Möglichkeit eine Auskunft/einen Auszug aus dem Verkehrszentralregister zur Punkteabfrage zu beantragen.

Aufgaben vom in Flensburg ansässigen Fahreignungsregister

Seit der Reform vom 1. Mai 2014 heißt die sogenannte Verkehrssünderdatei Fahreignungsregister (FAER) und hat weitgehend die Aufgaben des VZR übernommen. In der zentral geführten Datenbank werden alle relevanten Informationen zur Kraftfahreignung gemäß Fahreignungs-Bewertungssystem gespeichert und den entsprechenden Behörden zur Verfügung gestellt. Dies ermöglicht z. B. den regional arbeitenden Bußgeldstellen einen einfachen und effizienten Informationsaustausch.

Wofür werden die Daten im Fahreignungsregister benötigt?

  • Zur Beurteilung der Fahreignung sowie Befähigung von Personen zum Führen eines Kfz
  • Zur Prüfung der Berechtigung zum Führen eines Fahrzeugs
  • Zur Ahndung von Verkehrsverstößen

Welche Daten gemäß Fahreignungs-Bewertungssystem werden im Fahreignungsregister gespeichert?

Informationen

  • zum Entzug der Fahrerlaubnis (z. B. Urteile)
  • zu Punkten wegen Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten
  • zu Verboten bzw. Beschränkungen zum Führen eines fahrerlaubnisfreien Fahrzeugs
  • zu Versagungen einer Fahrerlaubnis bzw. deren Verlängerung
  • zum Verzicht auf die Fahrerlaubnis
  • zur Beschlagnahme, Sicherstellung oder Verwahrung von Führerscheinen
  • zu Probezeitmaßnahmen
  • zur Teilnahme an einem Aufbauseminar bzw. Fahreignungsseminar (z. B. Punkteabbau)

Das Fahreignungsregister und die Punkte

Punkte umrechnen? Das Fahreignungsregister gibt Ihnen Auskunft über Ihre Punkte.

Punkte umrechnen? Das Fahreignungsregister gibt Ihnen Auskunft über Ihre Punkte.

Sämtliche in Deutschland vergebenen Punkte werden im Fahreignungsregister gespeichert. Gerichte und Behörden sind dazu verpflichtet, rechtskräftige Entscheidungen an die Verkehrssünderkartei zu melden.

Im Gegenzug dürfen Gerichte, Staatsanwaltschaften, Bußgeldstellen, Fahrerlaubnisbehörden, Polizei, Zoll und die Zentrale Militärkraftfahrtstelle (ZMK) auf die Daten zugreifen. Auch dem ausländischen zentralen Fahrerlaubnisregister EUCARIS stehen die Informationen zur Verfügung.

Für Bürger gilt diese Transparenz beim Fahreignungsregister ebenfalls. Einen Auszug über seine eigenen Daten kann jeder anfordern. Darauf sind alle rechtsgültigen Eintragungen gemäß Fahreignungs-Bewertungssystem vermerkt.

Einen Auszug aus dem Fahreignungsregister beantragen

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) erteilt auf Antrag über die im Fahreignungsregister gespeicherten Punkte Auskunft. Insbesondere nach der Punktereform von 2014 gibt es häufig Unklarheiten darüber, wie viele Einträge Kraftfahrer nach der Umstellung auf das neue System haben.

Die Antragstellung beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) auf Auskunft aus dem Fahreignungsregister ist vergleichsweise unkompliziert. Die Punkteabfrage kann über verschiedene Wege erfolgen. Interessierte können dies direkt an einem der beiden Standorte des KBA in Flensburg bzw. Dresden, per Post oder per Online-Formular erledigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.