Bußgeldbescheid trotz Zahlung – Was können Betroffene tun?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeld‌bescheid?

Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.

Hier kostenlos prüfen →

Ich habe einen Bußgeldbescheid trotz Zahlung des Verwarngeldes bekommen

Bußgeldbescheid trotz Zahlung? Überprüfen Sie, ob Sie das Verwarngeld rechtzeitig überwiesen haben.

Bußgeldbescheid trotz Zahlung? Überprüfen Sie, ob Sie das Verwarngeld rechtzeitig überwiesen haben.

Entgegen einer weit verbreiteten Meinung ist nicht jede von der Bußgeldstelle geforderte Zahlung auch ein Bußgeld. Wurde nur eine geringfügige Ordnungswidrigkeit begangen, wie z. B. Falschparken oder eine Geschwindigkeitsüberschreitung von max. 21 km/h, wird lediglich ein Verwarnungsgeld verhängt.

Der Autofahrer, der sich des Fehlverhaltens schuldig gemacht hat, hat in der Regel eine Woche Zeit, das Verwarngeld zu zahlen. Versäumt er diese Frist oder verweigert er die Zahlung, wird ein Bußgeldbescheid erlassen. Hat er das Verwarngeld aber rechtzeitig bezahlt, wird das Bußgeldverfahren in der Regel eingestellt.

Wie kann es also passieren, dass Sie einen Bußgeldbescheid trotz Zahlung des Verwarngeldes im Briefkasten vorfinden? Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Ihnen ist bei der Zahlung bzw. der Überweisung ein Fehler unterlaufen, sodass das Verwarngeld nicht oder zu spät bei der Bußgeldstelle einging, oder
  • der Fehler liegt bei der Bußgeldstelle selbst.

Wo ist der Unterschied zwischen Verwarngeld und Bußgeld?

Verwarngeld wird bei geringfügigen Ordnungswidrigkeiten verhängt, ein Bußgeld dagegen bei schwererem Fehlverhalten oder wenn das Verwarngeld nicht gezahlt wurde.

Das Verwarnungsgeld ist in der Regel niedriger, da bei einem Bußgeldbescheid weitere Kosten wie die Gebühren für das Verfahren hinzugerechnet werden.

Was kann ich tun, wenn ich einen Bußgeldbescheid trotz rechtzeitiger Zahlung erhalten habe?

Haben Sie einen Bußgeldbescheid trotz pünktlicher Zahlung des Verwarngeldes zugesandt bekommen, sollten Sie sich an die zuständige Bußgeldstelle wenden und klären, ob diese einen Fehler begangen hat und die Möglichkeit besteht, den Bußgeldbescheid zurückzuziehen.

Stellt sich allerdings heraus, dass der Fehler bei Ihnen lag und die Zahlung des Verwarngelds deswegen nicht bei der Bußgeldstelle eingetroffen ist, ist der Bußgeldbescheid rechtmäßig. In diesem Fall haben Sie den geforderten Betrag zu entrichten. Ist das Verwarngeld in der Zwischenzeit doch noch bei der Behörde eingegangen (wenn auch unpünktlich), müssen Sie nur noch die anfallenden Gebühren beim Bußgeldbescheid begleichen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeld‌bescheid?

Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.

Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.